Digitaler Segen: Alternative Sternsinger-Formate und verlängerter Aktionszeitraum

„Heller denn je!“ Unter diesem Grundsatz bereiten die Sternsinger sich auf die kommende Aktion vor: Viele kreative Ideen – digital und analog - machen es trotz Lockdown auch zu Beginn des Jahres 2021 möglich, den Segen zu verbreiten und Kindern in aller Welt Unterstützung zu zeigen.
Bereits seit November steht der BDKJ Münster als einer der diözesanen Träger der Aktion in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen in den einzelnen Pfarreien. „Noch bevor wir kurzzeitig davon ausgehen konnten, dass die Aktion mehr oder weniger regulär stattfinden kann, haben wir mit den einzelnen Pfarreien alternative Ideen entwickelt. Auf die kann in der jetzigen Situation hervorragend zurückgegriffen werden“, so Susanne Deusch, Geistliche Leiterin des BDKJ Münster. Die Möglichkeit, diese Ideen zu erweitern, gibt es erneut am 28.12.2020: An diesem Tag bietet der BDKJ für alle Verantwortlichen der Pfarreien um 18:30 Uhr einen weiteren digitalen Infoworkshop an. „Die Verantwortlichen vor Ort sind in der aktuellen Situation mit viel Engagement dabei, dass möchten wir gerne unterstützen und wenn notwendig gemeinsam nach kreativen Lösungen suchen Alle Interessierten bitte ich um eine kurze Anmeldung per Mail bei mir“, bittet Susanne Deusch.
Spendentüten und Segen To Go
In Berücksichtigung des Lockdowns empfiehlt der BDKJ Münster den Pfarreien, „Segen To Go-Tüten“ mit selbst(zu)klebendem Segen und Überweisungsträgern vorzubereiten und diese in Absprache mit Supermärkten und Kirchen dort zur Abholung zu hinterlegen. Auch eine persönliche Verteilung durch Einzelpersonen oder zwei Familienmitglieder oder eine postalische Verschickung an die Menschen vor Ort sind umsetzbar.
„Nicht nur erwarten die Menschen im Bistum die Sternsinger in jedem Jahr sehnlich!“, so Christoph Aperdannier aus der Abteilung ‚Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene‘ des Bistum Münster. „Die Kinder sind selbst voller Motivation und freuen sich, im Sinne des aktuellen Mottos ‚Kindern Halt geben‘, Kinder auf der ganzen Welt, zu unterstützen. Wir bitten daher alle Mitglieder unseres Bistums: Unterstützen Sie die Aktion Dreikönigssingen –
auch wenn alles etwas anders läuft! Nur so können wir unsere Solidarität für Eine Welt auch dieses Mal zeigen!“
Verlängerung des Aktionszeitraums
Die Träger der Aktion haben zusätzlich zur digitalen Umsetzung gemeinsam die Verlängerung des Aktionszeitraums bis zum 2. Februar 2021 beschlossen. „Das gibt nicht nur den Verantwortlichen mehr Zeit, eine angemessene Umsetzung zu planen. Es hilft außerdem, die Projektpartner trotz und gerade auch wegen der Pandemie, wie gewohnt unterstützen zu können“, begrüßt Susanne Deusch diese Entscheidung.
Vorbereitung der Aktion bereits digital
Ebenfalls digital sind in diesem Aktionsjahr die Sternfahrer des Bistums Münster unterwegs. Besuchen sie normalerweise ab Ende November Pfarreien, um die Kinder inhaltlich auf ihren Einsatz als Sternsinger vorzubereiten, haben sie sich dieses Jahr eine Corona-konforme Alternative überlegt: Videos, in denen den Kindern das Motto der diesjährigen Aktion vorgestellt, aber auch zusammen gebastelt wird, Mandalas, eine gemeinsame Mal-Aktion und ein Quiz zum diesjährigen Motto „Kindern Halt geben“ sind unter https://www.bdkj-muenster.de/themen/aktion-dreikoenigssingen/sternfahrerinnen/ zu finden.
Weite Infos sind zu finden unter https://www.sternsinger.de/sternsingen/sternsingen-und-corona/.
Für Fragen und Anregungen stehen Susanne Deusch vom BDKJ Münster und Christoph Aperdannier von der Abteilung „Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene“ des Bistum Münster zu Verfügung unter:
Susanne Deusch
BDKJ Münster, 0251/495-6076
deusch-s@bistum-muenster.de
Christoph Aperdannier Bistum Münster, 0251/495-6292
aperdannier-c@bistum-muenster.de
„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ heißt das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist die Ukraine. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,19 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 75.600 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Logo Bistum Münster