•  Blumen_Wiese_Bild_von_Larisa_Koshkina_auf_Pixabay.jpg
  •  Biene_-_Bild_von_Susanne_Edele_auf_Pixabay.jpg
  •  Sommerblumen_-_Bild_von_Helga_auf_Pixabay.jpg

Erinnerungsfoto mit Papst Franziskus

Unerwartet sind die Teilnehmenden der Regionalwallfahrt mit Weihbischof Dr. Christoph Hegge Papst Franziskus bei der Generalaudienz in Rom ganz nahe gekommen.

Foto: Bischöfliche Pressestelle/Gudrun Niewöhner

Das war ebenso überraschend wie aufregend: Eigentlich hatten die knapp 600 jugendlichen und erwachsenen Teilnehmenden der Regionalwallfahrt mit Weihbischof Dr. Christoph Hegge nur Tickets für die Papstaudienz am 12. Oktober auf dem Petersplatz. Doch im Gespräch mit Papst Franziskus berichtete der Weihbischof dem katholischen Kirchenoberhaupt, dass er gerade mit einer großen Gruppe in Rom sei – und 270 der jugendlichen Pilgerinnen und Pilger am Freitag in Rom gefirmt werden. 

Darüber freute sich Franziskus so sehr, dass er die Jugendlichen und Erwachsenen aus den Kreisen Steinfurt und Borken spontan zu einem Erinnerungsfoto einlud. Zum Schrecken der Päpstlichen Schweizer Garde und der Gendarmerie. Als Dankeschön stimmten die Wallfahrer unter Leitung von Kirchenmusikerin Sigrid Ricken aus Rheine das Lied „Jesus Christ, you are my life“ an. Ein ganz besonderes Erlebnis für alle in der ersten Reihe: Papst Franziskus fuhr im Rollstuhl an ihnen vorbei und schüttelte ihre Hand.
 

Matomo